Inhalte der Ambulanten Rehabilitation

Fachärztliche Betreuung

Unter ständiger orthopädisch-fachärztlicher Betreuung wird der Therapieverlauf kontinuierlich überwacht und individuell angepasst. Neben modernster Medizin bieten wir Ihnen auch Behandlungsmethoden wie Neuraltherapie, Chirotherapie, Naturheilverfahren.

Physiotherapie

Unser entsprechend qualifiziertes Therapeutenteam bietet folgende Therapieformen an:

  • Krankengymnastik
  • Manuelle Therapie
  • Bewegungsbad
  • PNF (Propriozeptive Neuromuskuläre Facilitation)
  • Neurophysiologische Therapie
  • Physikalische Therapie und Massage

Unverzichtbarer Bestandteil einer ausgewogenen und sinnvollen Therapie bei Veränderungen der Haltungs- und Bewegungsorgane ist neben den aktiven Maßnahmen ein passives Methodenrepertoire, das auf die Bedürfnisse des Rehabilitanden abgestimmt ist, diese zusätzlich unterstützt und deren Wirkungen ergänzt. Die sogenannten regenerierenden Maßnahmen werden unter anderem zur Entspannung und Lockerung des muskulären Apparates eingesetzt. Dabei erzielen sie schmerzlindernde, Stoffwechsel fördernde Wirkungen.


Hierzu zählen:

  • Schlingentischtherapie / Extensionsbehandlung
  • Bewegungsschienen
  • Klassische Massage
  • Massagetechniken (Bindegewebsmassage, Fußreflexzonenmassage, Periostmassage)
  • Manuelle Lymphdrainage 
  • Wärme- und Kältetherapie 
  • Elektrotherapie, Iontophorese, Ultraschalltherapie

Sport- und Bewegungstherapie

  • Medizinische Trainingstherapie
  • Herz-Kreislauf-Training
  • Stretching
  • Wirbelsäulengymnastik
  • Gang- und Koordinationstraining
  • Walking

Rückenschule

Rücken- und Kreuzschmerzen entwickeln sich in den letzten Jahrzehnten zur "Volkskrankheit". Statistisch gesehen leidet jeder Mensch mindestens einmal in seinem Leben daran. Für das Symptom Rückenschmerz kann aber eine Vielzahl von Ursachen verantwortlich sein. Seit der Einführung der Rückenschulen in Schweden 1980 existiert ein alternatives Behandlungskonzept für den einfachen Rückenschmerz. Orthopädische Rückenschulen sind heute ein vielfach eingesetztes und weit verbreitetes Therapiekonzept, welches auch von uns angeboten wird. Die Rückenschule verbessert ihre Körperhaltung und optimiert die ständig wiederkehrenden Belastungen der Wirbelsäule. Die Wirbelsäulengymnastik verbessert die Beweglichkeit, kräftigt bereits abgestumpfte Muskeln und löst eventuelle vorhandene Verspannungen und Blockaden. Die Entspannungstechniken (Muskelrelaxation) ermöglichen Ihnen ein perfektes Loslassen und Relaxen nach einem harten Tag. Muskeln, die durch Stress verkrampft sind, können sich entspannnen.

Was Sie in der Rückenschule erwartet:

  • Reflexion des alltäglichen Bewegungsverhaltens, Erkennen von Fehlbelastung
  • Mobilisation blockierter Wirbelabschnitte
  • Wiederherstellen beziehungsweise Erhaltung der muskulären Balance durch gezielte Dehnung bzw. Kräftigung der Muskulatur
  • Übungen zur Verbesserung von Körperbewußtsein und Körperhaltung 
  • Entspannungs- und Atemübungen bei chronischen Schmerzzuständen
  • Motivation für bewußtes Bewegungshandeln im Alltag

Ergotherapie

Ergotherapie wird bei komplexen Funktionsstörungen der Bewegungsorgane eingesetzt. Sie soll dazu verhelfen, eine beeinträchtigte Handlungsfähigkeit im Berufs- und Alltagsleben wiederherzustellen. In der Ergotherapie / Arbeitstherapie geht es nicht um die mechanische Wiederherstellung veränderter körperlicher, geistiger oder psychischer Funktionen, sondern darum, dass der Mensch die verschiedenen Rollen und die damit verbundenen Aufgaben in seinem Leben wieder so gut wie möglich bewältigen kann. Besonderen Wert legen wir auf die Schulung und Ressourcen-Mobilisierung des Rehabilitanden unter anderem im Rahmen des Gesundheitstrainings.

Dabei kommen zum Einsatz:

  • sensomotorisches Funktionstraining
  • gezieltes Training alltagsrelevanter und beruflicher Fähigkeiten
  • individuelle Hilfsmittelversorgung

Psychologische Betreuung

Die moderne Krankheitslehre geht davon aus, dass Krankheit immer auch durch psychologische Faktoren beeinflusst wird. Hierzu zählen z.B. alle Arten von Stress.

Die Stärkung emotional positiv wirkender und unterstützender Faktoren (Gesundheitspsychologie) ist ein wichtiger Aspekt in der Behandlung und Vorbeugung von Gesundheitsstörungen.

Durch Erlernen von Körperwahrnehmungs- und Entspannungstechniken sowie in Stressbewältigungsseminaren soll der Betroffene geeignete Bewältigungsverfahren für belastende Ereignisse entwickeln können.

Methoden:
Stress- und Schmerzbewältigung, Entspannungsverfahren (progressive Muskelrelaxation, Autogenes Training), Einzelgespräche, Lebensberatung, Krankheitsbewältigung

Ernährungsberatung

Wissenschaftliche Erkenntnisse weisen falsche Ernährung als Grundlage für die Entstehung vieler Erkrankungen aus. Daraus wurden Ernährungsempfehlungen zur Vorbeugung entwickelt. Das Anliegen der Ernährungsberatung ist es, Informationen und Inhalte für ein gesundes Ernährungsverhalten, als wichtiger Eckpunkt der ganzheitlichen Therapie, zu vermitteln.

Soziale und berufliche Beratung

Ein wesentliches Ziel jeder Rehabilitation ist die berufliche und private Wiedereingliederung des Patienten. Es können schon während der medizinischen Rehabilitation berufliche Reha-Maßnahmen wie Berufsfindung oder Arbeitserprobung eingeleitet werden. Unsere Sozialarbeiter stehen darüber hinaus für sämtliche Fragen und Problemfelder des sozialen Lebens zur Verfügung. Weiterhin bieten wir Unterstützung bei Anträgen und Behördenterminen an.

Unser Angebot umfasst:

  • Maßnahmen zur beruflichen und sozialen Wiedereingliederung
  • Beratung und Begleitung sämtlicher Maßnahmen zur Teilhabe am Arbeitsleben
  • Schwerbehindertenberatung 
  • Beratung zu Rentenfragen 
  • Hilfe bei notwendigen Antragsstellungen 
  • Vermittlung in Selbsthilfegruppen

Gesundheitsbildung

Gesundheitsbildung

Gesundheitsförderung ist Vorsorge und damit eine der Hauptaufgaben jeglicher Rehabilitationsarbeit. Im Vitalcenter nimmt das Gesundheitstraining daher eine exponierte Stellung innerhalb der medizinischen Rehabilitationsmaßnahme ein. Grundlegende Voraussetzung sind die Vermittlung von Wissen über Gesundheit, gesunde Lebensführung, Risikofaktoren und die Beeinflussung des körperlichen und seelischen Befindens durch positive Umweltfaktoren.

Inhalte:
Rückenschule, Gelenkschule, Vorträge, Seminare, Einzelberatung, -anleitung, Vermittlung von Übungen und Verhaltensweisen für die Zeit nach der Reha, Informationsmaterial

Weiterbetreuung nach der Reha

Gelungene Rehabilitation ist dann gegeben, wenn die Wiedereingliederung ins berufliche bzw. ins soziale Umfeld des Rehabilitanden geglückt ist. Manchmal liegen jedoch Veränderungen vor, die sehr vielschichtig sind und daher im Rahmen einer 3-4 wöchigen Reha nicht mit ausreichender Stärkung des Rehabilitanden behandelt werden können.

In solchen Fällen ist eine qualifizierte und professionelle Begleitung des Patienten auch nach einer Rehabilitationsbehandlung notwendig, besonders wenn es um eingeleitete Veränderungen in den Lebensgewohnheiten geht, wie zum Beispiel Gewichtsreduktion, Bewegungstraining und Koordinationstraining.

Da unsere Patienten aus der Gegend kommen, ist die Nachsorge in unserer Einrichtung problemlos möglich. Das Team, das Sie schon kennt und bisher mit Ihnen gearbeitet hat, kann die Weiterbetreuung übernehmen. So sind keinerlei Informationsverluste zu befürchten. Wir können die Therapie einfach an der Stelle fortsetzen, an der die Reha endete.

Wir bieten dazu neben dem Ambulanten Stabilisierungsprogramm (ASP) der Rentenversicherungsträger zahlreiche weitere Schulungs- und Kursangebote an, die unser Gesundheitstraining fortführen bzw. ergänzen (siehe auch: AOK Bewegungsprogramm, AOK-Kurs-Angebot, Reha-Sport, Physiotherapie).

Viele Patienten fühlen sich nach ihrer Reha-Maßnahme durch die neu gewonnene Leistungsfähigkeit so gut, dass sie diese nach Möglichkeit nicht wieder einbüßen möchten.

Um auf Dauer leistungsfähig zu bleiben, muss der Körper ständig Anregungen und Pflege erhalten. Wir helfen Ihnen dabei.

Kontakt - Ansprechpartner

Montag - Freitag         07:15 - 15:00 Uhr

Tel.: 0711 9933939-52
Fax: 0711 9933939-51

Außerhalb der oben genannten Zeiten ist auch unsere Therapie-Anmeldung für Sie da.

alt text
Horst Ruhrmann
Gesamtleitung Therapie
Tel. 0711 9933939-50
ruhrmann@dont-want-spam.vitalcenter-ruit.de

Ambulante Rehabilitation - Informationen