Indikationen

Haben Sie Probleme mit dem Stütz- und Bewegungsapparat, fragen Sie Ihren Haus- oder Facharzt, ob er eine Ambulante Rehabilitation im Vitalcenter empfiehlt. Diese Therapieform ist vor allem dann sinnvoll, wenn die Erkrankung durch Einzelverordnungen nicht intensiv und umfassend genug zu behandeln ist.

Bei folgenden orthopädischen und unfallchirurgischen Indikationen können wir ambulante Rehabilitationsmaßnahmen durchführen:

  • postoperative Weiterbehandlung nach Endoprothesenimplantation
  • Operationen an Gelenken (Schulter, Ellenbogen, Hüfte, Knie)
  • Knochenbrüchen und Kapselbandverletzungen (Kreuzbandersatzplastiken, Rotatorenmanschettenrupturen, Labrumrekonstruktionen)
  • Bandscheiben- und anderen Wirbelsäulenoperationen
  • konservative Behandlung bei sämtlichen Formen des Rückenschmerzes einschließlich der chron. Verlaufsformen (Bandscheibenvorfälle, Nervenwurzelreizungen, Wirbelgleiten, Spinalkanalstenosen, Verschleißerkrankungen, Fehlstatiken)
  • Verschleißerkrankungen der großen Gelenke (Arthrosen)
  • Muskel-Defiziten/ Bewegungseinschränkungen bei Arthrose und nach Endoprothesenimplantation


Der Antrag wird durch Ihren Arzt gestellt (Hausarzt, Orthopäde, Chirurg, Sportmediziner), dessen Heilmittelbudget durch die Ambulante Reha nicht belastet wird.

Ansprechpartner

Sie erreichen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Reha-Teams persönlich vor Ort und telefonisch wie folgt:

Montag - Freitag
07:15 - 15:00 Uhr

Tel.: 0711-99 33 939 - 52
Fax: 0711-99 33 939 - 51

Außerhalb der oben genannten Zeiten ist auch unsere Therapie-Anmeldung für Sie da.

 

EMail: ruhrmann(at)vitalcenter-ruit.de

Ambulante Rehabilitation - Informationen